Montag, 15. März 2010

Jeder fängt mal klein an

Habe nun heute beschlossen, meine mehr oder weniger intelligenten Gedanken der Außenwelt mitzuteilen.

Mein Liebster ist gerade dem heimischen Nest entschwunden und deshalb ist mal Ruhe im Haus.

Aber wie fängt man denn nun an einen Blog zu schreiben? Soll ich mich erstmal vorstellen oder im Laufe meiner dürftigen Schreibkarriere mit immer mehr Details zu meiner Person erscheinen.

Ich entscheide mich, wie so oft für den Mittelweg.

Mein Name ist Marie (den 2t-Namen lass ich nun mal weg, weil ich den wirklich nicht mag), bin 18 Jahre alt (fühle mich aber meistens eher wie 80)und lebe seit 2 Jahren mit dem wundervollen und gleichzeitig auch sehr durchgenallten Lyers zusammen. Fragt mich nicht, wie seine Mutter auf den Namen gekommen ist, aber angeblich soll dies ein alter dänischer Rittername sein....was mich auch schon zu meiner 2ten Liebe bringt...Dänemark.
Seit 3 Jahren darf ich dieses beschauliche, kleine Land nun schon meine Heimat nennen und bereue es auch seit ebendiesen 3 Jahren nicht, hierher ausgewandert zu sein. Ich liebe die tolle Luft hier oben, den Klang der Möwen, das Meeresrauschen, die sanften Hügel dieses Landes (Berge mochte ich noch nie wirklich, liegt wahrscheinlich auch an meiner lauf-faulen Natur) und die Dänen selbst. Die sind immer so herrlich entspannt und reden zo putzig....also dänisch halt.
Ach ja...dänisch...lustig zum anhören aber die reinste Folter, wenn man es aussprechen soll. Mittlerweile bekomm ich das ja ganz gut hin (also solange keiner zuhört),aber es is immer noch ausbaufähig.
Irgendwann in ferner,ferner(ja wirklich sehr ferner) Zukunft,wenn ich mal als Psychotherapeutin arbeite, dann muss ich das wirklich hinbekommen mit der Sprache...aber ich hab ja Zeit.Um genauer zu sein...lange 7 Jahren noch. Klein-Marie besucht derzeit nämlich noch das Gymnasium und freut sich wenn sie im nächsten Sommer, mit einem hoffentlich akzeptablen Abschluss in der Hand, studieren darf. Dafür ausgesucht wurde die Stadt Århus, die aber leider nen echt verdammt schlimmen Notendurchschnitt wollen. Aber mein letztwöchiges Zwischenzeugniss macht mir doch etwas Mut.
.
.
.
.
.
Hab mir gerade mal mein Geschriebsel durchgelesen und finde dat irgendwie zum gähnen langweillig.
Ach man...Wo ist die Muse wenn man sie mal braucht?
Aber Glückwunsch, wenn du bis hier durchgehalten hast, denn ich werde noch besser. Wie sagt man so schön...Jeder fängt mal klein an.

1 Kommentare:

Rosa hat gesagt…

du lebst in dänemark ? find ich schonmal sehr gut
was ich etwas befremdlich oder sagen wir ungewöhnlich find ist dass du schon mit 16 mit deinem freund zusammen gezogen und mit 15 (alleine?) ausgewandert bist?
gehst du dort auf ein deutsches gym.?
liebe grüße

Kommentar veröffentlichen

 

Blog Template by BloggerCandy.com