Dienstag, 29. Januar 2013

Babyhöhlen Update - Woche 24

Ach Kinners, wie die Zeit vergeht.
Es ist schon wieder Zeit für ein neues Babyhöhlen Update :)

Emilys Entwicklung:

Noch 112 Tage sind es übrigens bis zum errechneten Termin....Wahnsinn!
Emily wiegt jetzt schätzungsweise 600 g und ist 30 cm groß. Außerdem ist sie äußerlich jetzt voll entwickelt :)
Deswegen markiert die 24. Woche wohl auch den Zeitpunkt, an dem ein zu früh geborenes Kind schon gute Überlebenschancen hat.
Natürlich soll die Kleine es sich schön in meinem Bauch gemütlich machen und bitte nicht so früh schon kommen, aber passieren tut das ja bei manchen leider.
In meiner Babygruppe im Internet kam gestern schon das erste Baby und die gute Frau war gerade mal eine Woche weiter als ich. Bis jetzt geht es dem Kleinen zum Glück ganz gut, aber ich war doch schon geschockt. Ich bin nämlich überhaupt noch nicht klar für die Kleine und man weiss ja leider auch nie, was für Spätfolgen so eine frühe Geburt haben kann :(

Aber machen wir weiter mit erfreulicheren Dingen. 
In Emilys Körper bilden sich jetzt Kapilaren, die sich langsam mit Blut füllen in dieser Woche. Außerdem beginnt sie diese Woche damit ihre ersten Atemübungen zu machen. Luft gibts da wo sie ist zwar keine, aber in 16 Wochen (großer Gott...nur noch 16 Wochen) muss sie dass ja können :)
Zudem lernt sie nun langsam aber sicher (wenn auch unbewusst), ihre inneren Organfunktionen zu koordinieren - also den Herzschlag, die Nierenfunktion und wie schon gesagt, das Atmen. 
Fleissiges Baby :)


Wie es mir so ergangen ist:

Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich keine Milch mehr vertrage und Eier sind auch etwas problematisch. Mir wird danach nämlich leider immer extrem schlecht, ähnlich wie am Anfang der Schwangerschaft.
Ansonsten bin ich immer noch ein Murmeltier, versuche aber meine Schlafzeiten, wie dem vorstehenden Unialltag anzupassen.
War auch gerade eben beim Arzt zu meinem 2ten Check. Mein Blutdruck ist etwas zu hoch, aber ansonsten ist alles im grünen Bereich. 
Emilys Herz schlägt auch fleissig und sie wird wohl mal ein seeeehr großes Baby werden. 
Er hat mich nämlich vom Schambein bis etwas über den Bauchnabel gemessen (da wo die Gebärmutter zurzeit ist) und es kamen fast 29 cm raus....das ist ziemlich viel für die 24. Woche und laut einer Tabelle die in meiner Babygruppe rumschwirrt, ist der Bauch sonst nur bei Zwillingen so groß.
Ach du Schreck! :D
Aber er meinte, das ist alles in Ordnung, da hat sie wenigstens genug Platz zum "schwimmen" :)
Der war übrigens ein ganz netter einer, was mich ja schon mal beruhigt, weils hier in der Umgebung nämlich nur 2 Ärzte gibt und der andere auf dem Foto irgendwie gruselig aussah.
Vermutlich sagt dass nichts über seine Fähigkeiten aus, aber ich bin doch ganz froh das mein Weihnachtsmann-Onkel-Doc (so wegen weißem Bart und so) ein ganz netter ist :)

Gestern waren wir auch mal das örtliche Hallenbad probieren und gütiger Gott, war das schön. 
Die haben da ein Becken mit einer Wassertemperatur von 34 Grad.
Das war schön :)
Und ich hab mich so herrlich nicht-schwanger im Wasser gefühlt :)
Allerdings macht mein Bikinioberteil nicht mehr lange mit...hab mich gefühlt wie eine Pamela Andersen für arme.
Danach hab ich mir auch mal 2 neue Bhs gegönnt, weil die alten nicht mehr passen und ich Bügel auch nicht aushalten kann, weil die im sitzen auf den Bauch drücken *aua*
Bin die letzten Woche in so nem ollen Sportbh durch die Gegend gerannt und das war echt unschön.
Hab auch schon 2 Größen mehr...bin jetzt eine 80H -.- 
Und die nette Dame hatte echt Probleme was für mich zu finden.
Wie soll das denn erst werden, wenn ich stille? Da wachsen die ja noch mehr, und irgendwann ist ja auch mal wieder gut :(

Gewicht:
Mittlerweile fast 10 Kilo laut der Waage vom Arzt. Muss mir mal ne neue holen, unsere ist wohl kaputt. Da ist es nämlich durchaus üblich im Laufe von 4 Tagen 6 Kilo zuzunehmen und in der selben Zeit wieder abzunehmen -.-
Aber Mr. Weihnachtsmann guckte mich so an und meinte,  das verteilt sich bei mir ganz gut und da mein Bauch so riesig ist, liege ich noch im guten Mittelfeld. Wenn ich also so weiter esse wie bisher ist das vollkommen in Ordnung. 
Puuuh Schwein gehabt :P

Bauchumfang:
Ich dachte ja eigentlich nicht, dass sich so viel getan hat, aber laut Maßband sind es schon 108 cm...3cm mehr als letzte Woche.
Werde wohl bald platzen...

Bauchfoto:
Yeah, sexy Schwangerschaftshose :D
Aber die von H&M sind wirklich gut und bequem :)

Hier seh ich echt riesig aus :P
Als kleines extra Schmankerl, gibts heute auch ein Video.
Hab es vorgestern endlich mal geschafft ihre Tritte festzuhalten.
Sieht voll gruselig aus :D

video


Babyshopping:
Mitte letzter Woche kam erstmal ein riesen Packet Babyklamotten in Größe 56 an. Das habe ich einer der Babygruppen Mamas abgekauft, weil sie dieses mal einen Jungen bekommt.


Da sind echt schicke Sachen dabei und bin jetzt für die Anfangszeit erstmal sehr gut eingedeckt :)


Außerdem habe ich einen Tipp von einer Bekannten bekommen, dass es in der Nähe einen Secondhand für Babysachen gibt.
Und da gab es zum Beispiel diese nette Winnie Pooh Bettwäsche.


Diesen netten Lernwürfel, mit dem man die Zahlen 1-10 und ein paar Buchstaben lernen kann.
Das musste ich einfach mitnehmen :)
Hat zwar noch ein bisschen Zeit, aber bis da hin kann sie sich die ja angucken und drauf rumsabbern....denn das tun Babys nunmal so :D


Den kann man dann so nett zusammenstecken :)


Dann noch einen gepunkteten Randschutz fürs Babybett, damit sie sich da nicht die Arme einklemmen kann :)


Babydecke plus nochmal Bettwäsche :)


Einen Wippstuhl, den es von Freunden gab.
Will allerdings mal versuchen ob ich den Bezug sauber bekomme oder das gute Stück eventuell neu beziehe.


Das Aktivitetscenter hatten wir schon, nur hat ein Teppich gefehlt.
Ich finde das passt ganz gut zusammen :)


Und hier, wie versprochen, noch Bilder von unserem Kombikinderwagen.


Der passende Autositz indem Patrick es sich schon mal gemütlich gemacht hat ;)




Das ist wieder ein Roman geworden!
Hoffe euch hats Spass gemacht mitzulesen und nächste Woche geht es dann weiter mit Woche 25 :)


Dienstag, 22. Januar 2013

Babyhöhlen Update - 23. Woche

Los geht es heute also mit dem ersten Wochenrückblick :)
Ich habe mir gedacht einfach ein paar Kategorien zu erstellen, die jedes Mal die Gleichen sind und dann etwas dazu zu schreiben.

Los gehts!:

Emilys Entwicklung: 

Was ich hier schreibe entnehme ich größtenteils meinen Baby-Apps ;)

Meine Kleine wiegt mittlerweile fast ein halbes Kilo - ca. 450 g. Erstaunlich, wenn man bedenkt dass sie in der 8. Woche gerade mal 2 Gramm gewogen hat!
Außerdem ist sie gute 30 cm groß...kommt mir wieder so riesig vor ;)
Sie hat jetzt auch Lippen und ihre Augen sind geformt, nur ihre Augenfarbe ist noch
nicht fertig - da fehlen die Pigmente noch. Die meisten Babys haben ja blaue Augen wenn sie auf die Welt kommen, was sich dann je nach Erbgut noch ändert. Ich bin schon richtig gespannt, welche Farbe ihre Augen dann bekommen. Ich selber habe nämlich braun-grüne und ihr Papa richtig türkis-blaue Augen...da ist also alles dabei ;)
Desweiteren haben sich schon die Zahnknospen gebildet aus denen sich später mal ihre Milchzähnchen entwickeln :)
Außerdem sieht ihre Haut wohl etwas schlapprig aus, da noch das Körperfett fehlt um ihre Haut auszufüllen...hört sich irgendwie voll eklig an :D 

Emily wird auch immer stärker. Mittlerweile kann mein Freund sie schon von außen spüren, wenn sie mich tritt und ich merke sie auch immer deutlicher und öfter. 
Glaubt mir, am Anfang wartet und wartet man nur darauf endlich sein Baby im Bauch zu merken und analysiert dabei jedes noch so kleine Ziehen, aber den ersten richtigen Tritt erkennt ihr sofort ;) Und vorher fühlen sich ihre Drehungen an wie Schmetterlinge im Bauch....sehr sehr schönes Gefühl :)

Wie es mir so ergangen ist:

Mir geht es zum Glück immer noch sehr gut. Allerdings habe ich derzeit das Schlafbedürfnis eines Faultieres ;) 12 Stunden schaffe ich locker. Da Ende Januar aber die Uni wieder losgeht sollte ich wohl versuchen mal wieder einen ordentlichen Biorhythmus zu bekommen und vielleicht ein kleines Schläfchen am Nachmittag einbauen ;)

Gewicht:

Gewichtstechnisch bin ich mittlerweile bei 8 zusätzlichen Kilos angekommen, was nicht schön ist aber gerade noch so im Normbereich liegt. Hab nächste Woche wieder einen Arzttermin und bin ja mal gespannt was der so sagt (naja und wie der so drauf ist, habe ja durch den Umzug einen neuen zugeteilt bekommen)
Bauchumfang:
105 cm. Wow hört sich echt riesig an. Habe den heute das erste Mal gemessen und bin mal gespannt wo das noch enden soll...

Bauchfoto:


Achja, langsam werden meine Klamotten echt knapp und es wird immer schwerer schwanger und nicht fett auszusehen. Hoffe ja nicht dass ich großartig Schwangerschaftsklamotten kaufen muss, aber wir werden sehen.


Babyshopping:

Das ist wohl meine Lieblingskategorie ;)
Den wohl größten Posten hat unser Kombiwagen ausgemacht, allerdings haben wir ein echt tolles Model gefunden, bei dem auch schon ein Autositz dabei war, für gerade mal 250 Euro.
Bestellt haben wir das gute Teil online bei Rossmann (wusste gar nicht dass die sowas haben) und geliefert wurde innerhalb von 2 Tagen und der Versand war gratis. Da kann man also echt nicht meckern.
Das gute Stück ist von Hauck und heißt  "Malibu All In One".
Ich werde nochmal ein paar Bilder machen, ist jetzt aber gerade zu dunkel, deshalb nur ein Produktfoto.

(via Google Bildersuche)


Gefallen hat uns bei diesem Modell natürlich die Vielseitigkeit, der Preis und auch die schwenkbaren Vorderrädern. Außerdem lässt er sich ganz leicht und klein zusammenklappen, was wichtig ist, weil wir öfter mit dem Auto unterwegs sind.


Außerdem gab es noch diese süße Jacke für 6 Euro aus so einem Discountmarkt in Flensburg. Mein allerstes Kleidungsstück in Größe 50...also das was sie gleich nach der Geburt anhaben kann :)



Und dieses niedliche Kleid haben uns gute Freunde geschenkt. Wie niedlich ist das denn bitte ^^


Im Baummarkt habe ich dann noch diese tolle Bordüre fürs Kinderzimmer gefunden...ich habe übrigens eine Winnie-Pooh Macke ;)



Das wars ansonsten erst einmal. Morgen kommt wahrscheinlich ein riesiges Packet voller Babyklamotten in Größe 56 an welches ich jemandem in meiner Facebook-Mama-Gruppe angekauft habe. Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen und werde euch im nächsten Update dann fleissig mit Bildern versorgen :)


Hoffe euch hat es gefallen und mich würde ja mal interessieren ob hier eigentlich auch (werdende)Mamas mitlesen?


Bis bald dann :)



Samstag, 12. Januar 2013

das 2. Trimester und die quälende Frage, was es denn nun eigentlich wird

Sooo weiter gehts mit meinem "kleinen" (*hust*) Rückblick der letzten Monate.

Ich bin also mehr oder weniger gut durch die ersten 12 Wochen gekommen (in denen das Risiko für eine Fehlgeburt ja leider am höchsten ist) und dem kleinen Krümel ging es richtig gut.

Ich sach euch...da ist mir echt ein riesen Stein vom Herzen gefallen.

Laut meinen netten Schwangerschaftsratgebern und Apps wusste ich, dass man manchmal das Geschlecht schon ab der 15. Woche erfahren kann und da ich ja leider furchtbar furchtbar neugierig bin, habe ich mich dann mal im Internet etwas schlau gemacht und herausgefunden, dass ein Frauenarzt in Flensburg diese Untersuchung auch für die dänische Bevölkerung anbietet und das Ganze nur die Hälfte kosten sollte. Mit diesem Argument konnte ich dann auch meinen Freund überzeugen, dass wir da mal vorbeischauen und ich war sowas von gespannt auf das Ergebnis.

Ich hatte nämlich schon die ganze Schwangerschaft hindurch das Gefühl, dass es ein Mädchen wird, allerdings gibt es in der Familie von meinem Freund nur fast nur Jungs und es ist ja der Mann der so gesehen das Geschlecht bestimmt.

Also nichts wie hin zum Onkel Doktor, der erstmal eine ganze Weile suchen musste, weil mein liebes Baby mal wieder ihre Turnübungen durchgeführt hat :D

Irgendwann hat er dann aber doch den Bereich, der uns an diesem Tag besonders interessiert hat, gefunden und sowohl er, als auch ich, waren uns gleich einig, dass wir es wohl mit einem kleinen Mädchen zu tun haben....oder wie er dann noch sagte: "Ich bin ziemlich sicher dass es ein Mädchen wird...oder aber sie haben einen Jungen der wirklich ziemlich schlecht ausgestattet ist. " :D

Der war echt herrlich :)

Voller Glücksgefühle sind wir dann wieder rausgetaumelt und freuten uns, dass wir endlich nicht mehr "das Baby" oder "es" sagen mussten, sondern jetzt "sie" sagen konnten.

Ich musste danach noch schnell im DM was holen und der werdende Papa stahl sich dann davon und kaufte schnell einen rosanen Strampler den er an den Rückspiegel unseres Autos hing.
Ich bezahlte dann nichtsahnend (ich hatte gar nicht gemerkt dass er weg war :D ) und quiekte dann erstmal ne Runde als ich dann wieder am Auto war :)





Da wir nun ja das Geschlecht wussten, wollte ich auch gerne in der Namensfrage etwas weiter kommen. Mein Freund konnte sich nicht so richtig auf einen Namen festlegen und an Weihnachten als das Thema wieder aufkam, sagte ich ihm dann, dass ich sie ja eigentlich die letzten Wochen über schon immer Emily genannt habe. Warum kann ich euch auch nicht sagen, der Name gefiehl mir einfach und das kam so ganz spontan.
Meinem Freund gefiel er auch richtig gut und somit war dann auch ihr Name beschlossen :)


Was ist sonst noch so passiert?

Mein Bauch wächst natürlich, und das auch ziemlich ordentlich und wir holen hier und da schon mal ein paar Sachen, oder bekommen welche Geschenkt, wie es jetzt an Weihnachten der Fall war. :)



(ich werde einem Nilpferd immer ähnlicher -.-)


Die Übelkeit ist zum Glück so gut wie weg und auch nicht mehr so schlimm wie vorher und ich leide nicht wie so viele andere an Rückenschmerzen, Beckenverschiebung (das soll echt böse und schmerzhaft sein) oder sonstigen unschönen Sachen.

Schwangerschaftsstreifen sind auch noch keine gekommen und mein Haut wird auch wieder wie vorher. Habe nämlich ziemlich fiese Pickel in den ersten 3 Monaten bekommen...sah wieder aus wie ein pubertierender Teenager ;)

Vor einer Woche war ich dann bei meiner letzten bezahlten Ultraschalluntersuchung, bei der es darum ging zu sehen ob alle Organe ausgebildet sind und funktionieren und ob das Baby so wächst wie es soll.
Zum Glück ist unsere kleine Emily vollkommen gesund und alle Werte im grünen Bereich und das ist natürlich immer das beste und schönste was man hören kann :)



Seit einem knappen Monat merke ich sie nun auch und seit Weihnachten ungefähr auch täglich und sehr oft.
Noch fühlt sich das Ganze ein bisschen wie Luftblasen im Bauch an, manche beschreiben das auch wie Blähungen :P

Aber es ist durchaus noch angenehm und ich freue mich immer wieder wenn mein kleiner Stupser aktiv wird. Das lässt das Ganze noch viel realer erscheinen und steigert meine Vorfreude und Ungeduld auf die Kleine natürlich ins unermessliche...ich möchte die Kleine ja endlich im Arm halten und kennenlernen ;)


Jetzt seit ihr quasi up-to-date mit mir in der 22. Schwangerschaftswoche und ich dachte ich mache einmal die Woche ein kleines Update wie meine Woche so war und ob es vielleicht was neues gibt.

Das Ganze mache ich glaube ich Dienstags, weil ich da dann nämlich auch immer eine neue Woche anfange :)

Hoffe die Idee gefällt euch und ihr habt Lust mitzulesen, was wir noch so an Babysachen besorgen (und am Ende dann auch brauchen, oder nicht), wie das Kinderzimmer eingerichtet wird und so weiter und so weiter  ;)







Mittwoch, 9. Januar 2013

2013 - Das Jahr in dem sich mein Leben einfach mal so vollständig verändern wird

Ja ich weiß...sehr dramatischer Titel, aber ich schwöre dass ich nicht übertreibe.
Und ich meine damit nicht, dass ich zu einer neuen Religion gefunden habe, endlich abnehmen will oder in Ausland ziehen will (den Punkt habe ich vor fast 6 Jahren ja schon abgearbeitet höhö), sondern dass ich Mama werde.

Uha das ist ne Überraschung wa :D

Das is auch der Grund weshalb es seit Mitte August (schäm dich Marie, schäm dich!) hier so ruhig war.

Aber wie kam es eigentlich dazu?

(und Achtung, dieser Post wird etwas länger)

Also wie es jetzt dazu kam brauche ich vermutlich nicht zu erklären, dass ist wohl allgemein bekannt, aber wie kam es dazu, dass ich nun unbedingt meiner genetisch-verankerten Natur nachgegeben habe und mich unbedingt fortpflanzen musste...und das in einem zarten Altern von 21 Jahren.

Mitte Juni des letzten Jahren, beschlossen mein Freund und ich, dass wir gerne eine kleine Familie werden wollten. Das passierte relativ spontan, aber spontan auch eigentlich nur, weil wir beide (!) das ganze letzte Jahr über immer mehr über das Thema nachgedacht hatten.

Glaubt mir, ich habe meine Eierstöcke förmlich vor Verzückung aufschreien hören, bei jedem kleinen Baby und jedem schwangeren Bauch der mir so über den Weg gelaufen ist.
Meinen Freund habe ich das aber nicht so spüren lassen, weil - wie gesagt - wir ja beiden noch ziemlich jung sind und ich nicht dachte dass er auch schon soweit wäre.

Naja Pustekuchen wie ich ja jetzt weiß :)

Na jut, der Entschluss war also gefasst und wir haben uns dann einen kleinen "Buffer" von 3 Monaten gegeben um uns zu informieren (z.B. was uns finanziell so zu steht und ob sich das mit meinem Studium auch vereinbaren lässt usw.) und zu sehen ob wir das dann immer noch wollen. Außerdem hätte es dann gepasst, dass ich das Frühjahrs/Sommer Semester noch fertig mache und das Baby dann so Ende Juni käme.

Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen .... Pustekuchen!

Ich bin immer hibiliger geworden und konnte es gar nicht mehr aushalten. Als ich dann im Urlaub im August einen Tag überfällig war, habe ich natürlich sofort gedacht dass ich schwanger bin und mir in einem ungarischen Supermarkt einen völlig überteuerten Schwangerschaftstest besorgt.

Der natürlich negativ war...kein Wunder, weil wir es ja nicht mal wirklich "versucht" hatten.
Aber ich war natürlich am Boden zerstört und mein lieber guter Freund schlug dann vor, dass es wohl Folterung gleich käme noch bis Ende September zu warten.
Naja das Ende vom Lied war dann, dass ich mir eine App besorgt habe, die einem seine fruchtbaren Tage errechnet und sagen wir es mal so...die 99 Cent haben sich echt gelohnt :D

Am 14.09.2012, der früheste Tag an dem man es messen konnte, habe ich dann gleich morgens einen Test gemacht und die 2 magischen Streifen des Glücks (ja ich weiß, etwas dramatisch) pink aufleuchten sehen :) 



Meine Ärztin hat das ganze dann 4 Tage später bestätigt und ich war im 7ten Himmel :)
4 Tage können übrigens eine Ewigkeit sein, lasst euch das gesagt sein. Habe zur Sicherheit noch 2 Stück gemacht (mit dem selben Ergebnis), aber so ganz koscher kam es mir dann doch nicht vor, dass das nu doch alles so schnell gegangen war.



Die ersten paar Wochen gings mir auch richtig gut, und ich hatte überhaupt keine der typischen Symptome, was mich ganz schon paranoid gemacht hat.

Das ist neben dem steigenden Gewicht , der Übelkeit und Müdigkeit wohl das Schlimmste an so einer Schwangerschaft ... man wird vollkommen plemplem und ist in konstanter Sorge, dass es dem kleinen Krümel nicht gut geht.
Das, gepaart mit den Horrorgeschichten von den Mädels aus meinem Babyforum, die zur 12 Wochen Untersuchung waren und gesehen haben, dass das der Embryo nicht gelebt hatte, haben mich wirklich wahnsinnig gemacht.

Hier in Dänemark bekommt man übrigens nur 2 Ultraschalluntersuchungen bezahlt, einmal in der 12.-14. und dann in der 20. Woche (vorrausgesetzt man is gesund und nicht in einer Risikogruppe sollte ich dazu sagen)

Aber bis zur 12. Woche wollte ich damals nicht mehr warten und wir haben uns deshalb eine Untersuchung bei einer privaten Klinik erkauft, als ich in der 9. Woche war.

Und siehe da...da war ja wirklich was.


Mein kleiner Fleck <3 p="p">

Ich hätte am liebesten angefangen zu weinen, konnte mich aber gerade noch zusammenreißen ;)
Mir gings also danach richtig gut und irgendwie ist mir in dem Moment auch klar geworden dass ich in wenigen Monaten die Mama von jemandem werden ... eine schöne, wenn auch etwas ängstigende Erkenntnis :)


Relativ schnell beschlossen wir dann, dass wir gerne aus unserer Wohnung ausziehen wollten in ein kleines Häusschen. Natürlich kann man auch prima mit einem Baby in einer Wohnung leben, aber wir hatten leider nicht die nettesten Nachbarn und dachten uns, dass es mit einem Baby, das nun auch mal weint und schreit, nicht unbedingt besser werden würde.
Das Haus unserer Wahl war dann auch schnell gefunden, problematisch war nur, dass wir erst Anfang Dezember einziehen konnten und unsere Wohnung auch noch etwas renoviert werden musste.

Von Ende September bis Mitte November (wir konnten zum Glück doch schon früher  umziehen) waren wir also etwas im Ausnahmezustand.
Mir hatten nämlich mittlerweile die "Freuden" der Schwangerschaft heimgesucht und mir war konstant übel...2 Wochen lang war es so schlimm, dass ich nur im Bett liegen konnte und möglichst viel geschlafen habe um diesen Zustand überhaupt irgendwie ertragen zu können. Ich konnte fast nichts mehr essen, weil mir von allem noch schlechter wurde und alleine schon der Geruch von bestimmten Sachen mich fast zum du-weißt-schon-was gebracht hat. 
Naja und schwere Sachen soll man ja auch nicht tragen und malern ist auch nicht so ratsam.

Schlimm schlimm schlimm

Das bedeutete also, dass mein lieber Freund den ganzen Umzug so gut wie alleine bewältigt hat. Er hat unsere alten Parkettböden abgeschleift, alle Wände gestrichen, Kisten über Kisten gepackt und alle unsere Sachen fast im Alleingang die Treppen runtergeschleppt und zum neuen Haus gebracht (bei Umzügen hat nämlich immer lustigerweise keiner deiner Freunde Zeit... wobei man auch sagen muss, dass unsere Familien und unsere wirklich guten Freunde etliche Kilometer von uns entfernt wohnen)

Leute, war ich froh, als das endlich überstanden war!

Zu meiner 12 Wochen Scanning sah auch alles sehr sehr gut aus und meine Güte, war mein Krümel groß geworden! Und wie aktiv noch dazu :D



Soviel dann erstmal zu meinem ersten Trimester. 
Weiter gehts dann im nächsten Post, wo ich euch auch verraten werden, was es denn nu eigentlich wird ;)



Ich freue mich übrigens wirklich sehr über Kommentare :)







 

Blog Template by BloggerCandy.com