Montag, 22. April 2013

Babyhöhlen-Update Woche 35

Oder auch "die bis jetzt wohl schlimmste Woche der Schwangerschaft"

Seit Montag letzter Woche ging's mir richtig mies. Ich konnte nicht schlafen, war total energielos, erkältet und hatte zu dem ziemliche Bauchschmerzen. Ich dachte mir dass das schon wieder vorbei geht und wartete erst einmal ab. Freitag hab ich dann aufgegeben und bin zum Arzt der meinen Zustand als so schlimm einstufte, dass es im nächsten Krankenhaus anrief, die mich dann auch gerneschnellstmöglichst sehen wollten.

Dort angekommen wurden erst mal alle möglichen Tests mit mir gemacht und meine Blutwerte und mein Fieber machten den Ärzten etwas sorgen, weil auch mein Blutdruck viel zu hoch war und wegen des Fiebers auch Emilys Herzschlag zu hoch war.

Glücklicherweise waren sich alle ziemlich schnell sicher, dass es nicht mein Blinddarm war...sonst hätten sie Emily ja vorher ja per Kaiserschnitt Höhlen müssen :/

Ich bin danach erstmal gescannt worden und ihr ging es auf jeden Fall schon mal sehr gut und Anzeichen für eine baldige Geburt gab es zum Glück auch nicht...allerdings wusste immernoch keiner was denn nun eigentlich mit mir los war...

Um 22 Uhr wurde ich dann offiziell als Patient aufgenommen und bis 1 Uhr morgens wurden dann noch diverse Tests mit mir gemacht. Habe zum Beispiel ein paar Mal so ein CTG Gerät um den Bauch geschnallt bekommen um Emilys Herschlag zu überwachen und ich selber dürfte dann erstmal 2 Liter Wasser trinken, um mein Fieber herunterzubekommen. Das half leider auch nichts, weshalb ich dann Kochsalzlösung via Infusion bekommen habe...Leute das ist vielleicht eklig mit so nem Schlauch in der Hand rumzuliegen...

Um 3 Uhr gabs dann Paracetamol weil ich immer noch Fieber hatte und dann durfte ich gnädigerweise bis 7 Uhr schlafen. Da war dann mein Fieber endlich weg und Emilys Herzschlag auch wieder im grünen Bereich.

Um 11 durfte ich dann auch wieder nach Hause, obwohl immer noch keiner wusste was nun eigentlich das Problem war. Ich sollte allerdings das Wochenende im Bett verbringen und ausreichend trinken, damit ich nicht wieder dehydriere.

Heute morgen war ich dann wieder dort, weil sie gerne mein Blut nochmal checken wollten um zu sehen ob meine Infektionszahlen wieder im grünen Bereich sind....ich warte also heute brav neben meinem Handy darauf dass sie mir die Resultate mitteilen.

Mir geht's allerdings wieder ganz gut, nur die Bauchschmerzen und die Übelkeit sind halt noch da...denke also nicht dass ich noch mal eingeliefert werden muss :)

Aber das war echt ne Erfahrung für sich. Ich war ja vorher noch nie selber Patient und ständig kam da jemand um mir Blut abzunehmen oder meinen Bauch abzutasten....und das schlimmste kommt ja noch....Fieber messen tun die nämlich auf traditionelle Art. Sprich du sagst hallo zu der neuen Schwester und die zieht dir dann die Hose runter und haut dir ein Thermometer in den Allerwertesten...is ja gar nicht peinlich oder unangenehm oder so -.-

Ansonsten ist nicht so viel passiert...hatte auch Action genug wie ich finde ;)

Heute haben mein Freund und ich unseren 5. Jahrestag und wollten eigentlich essen gehen, aber fühle mich noch nicht fit genug für ein All-you-can-eat Buffet ;)

Er war aber so lieb und hat mir Sushi für heute Abend besorgt :)

Damit das hier nicht nur Text gibt, hier noch ein Foto von heute :)

 

Hab ich schon erwähnt, dass ich bald platze!?

 

Hoffe es war nicht ganz so langweilig. Das nächste Update ist hoffentlich erfreulicher ;)

 

2 Kommentare:

Anni hat gesagt…

Uiii wie gruselig... Hoffentlich geht es dir bald wieder richtig gut. wenn du glaubst eine Kanüle in der Hand ist unangenehm, dann hab mal eine in der Armbeuge. Die merkt man eigentlich nicht, weshalb man sie auch ganz schnell vergisst. Aber wenn du deinen Arm dann beugst, fällt es dir sehr schmerzhaft wieder ein ;)

Le Marie hat gesagt…

Ich musste mit dem Ding schlafen...hab ständig Panik gehabt dass ich mir das Ding rausreiße :/

Kommentar veröffentlichen

 

Blog Template by BloggerCandy.com